Wann
FR, 26.10.2018
Start 18:30 Uhr
Wo
GMD Graz
Wien

Aktuelle News & Infos


Planet Festival Tour aufgeregt mit Sascha Sopper und Lyo Ballantine.

Planet Festival Tour-Team on Tour!
Heute Abend geht's rund in der grandiosen Spinnerei Traun!
... Mehr anzeigenWeniger anzeigen

Planet Festival Tour-Team on Tour!
Heute Abend gehts rund in der grandiosen Spinnerei Traun!

Planet Festival Tour hat ein Profil geteilt.

Auch DownIn Basement wollen ihr Können beim Qualifying STMK - Planet Festival Tour unter Beweis stellen! Die grazer Rockband zählt auf euch! Wenn ihr DownIn Basement unterstützen wollt, ordert noch schnell ein Ticket bei ihnen und votet am 26.10. kräftig mit, denn es geht um den Einzug in die Play Off's in der ((szene)) Wien!

Facebook: www.facebook.com/downin.basement.73
... Mehr anzeigenWeniger anzeigen

PALOMA NEGRA ist eine international besetzte Band aus Graz, die Musik orientiert sich an Jazz, Balkan und Latin. Beim Qualifying STMK - Planet Festival Tour werden sie alles geben, um einen der begehrten Plätze in den Play Off's zu erlangen. Tickets gibt's bei der Band - mit jedem Ticket könnt ihr am Spieltag für euren Lieblingsact voten! Jede Stimme zählt - denn ihr, das Publikum, macht 50% des Votings aus! ... Mehr anzeigenWeniger anzeigen

Planet Festival Tour hat 75 neue Fotos hinzugefügt — hier: ((szene)) Wien.

Photocredits: MFotografie
... Mehr anzeigenWeniger anzeigen

Photocredits: MFotografie

Die Fotos sind so viel geiler als meine - hut ab 😍

3 Wochen  

23 Replies

Avatar

Comment on Facebook

Planet Festival Tour hat 110 neue Fotos hinzugefügt — hier: ((szene)) Wien.

Photocredits: MFotografie
... Mehr anzeigenWeniger anzeigen

Photocredits: MFotografie

Ein fulminantes letztes Wien-Qualifying geht zu Ende, jetzt heißt's ab in die Bundesländer! Wir gratulieren den Aufsteigern Nine Lives - Official, Call It Even und Lucas Leon!! ... Mehr anzeigenWeniger anzeigen

Ein fulminantes letztes Wien-Qualifying geht zu Ende, jetzt heißts ab in die Bundesländer! Wir gratulieren den Aufsteigern Nine Lives - Official, Call It Even und Lucas Leon!!

Das 4.Qualifying ist zu Ende- Die Aufsteiger stehen fest! Wir gratulieren herzlich Mind Control, PACHECO und Those Angry Men! ... Mehr anzeigenWeniger anzeigen

Das 4.Qualifying ist zu Ende- Die Aufsteiger stehen fest! Wir gratulieren herzlich Mind Control, PACHECO und Those Angry Men!

Gratulation❣️

3 Wochen  
Avatar

Pacheco #onelove Lg aus Linz

3 Wochen  
Avatar

Pacheco 🤟🏽

3 Wochen  
Avatar

Comment on Facebook

Unser Merchplatz kann sich heute sehen lassen! Es darf kräftig geshoppt werden 😉 ... Mehr anzeigenWeniger anzeigen

Unser Merchplatz kann sich heute sehen lassen! Es darf kräftig geshoppt werden ;)

Uh yeah, Ecliptica & Chaos Inside 👌

3 Wochen     ·  1
Avatar

Comment on Facebook

Alle Infos

Bandwettbewerb war gestern. PLANET FESTIVAL TOUR ist heute!


Bald geht es wieder los mit dem bestem Live-Act Contest in Österreich mit Preisen im Gasamtwert von 100.000€ (Festivalslots, Gigs, Equipment, Videoproduktion, Studiotage und 12.000€ Cash für den Sieger-Act! Es gibt noch ein paar weige Restplätze zur Anmeldung  (spread the word!). Die QUALIFYINGS finden ab September 2018 in Österreichs renommiertesten  Live Locations statt: in der ((szene)) Wien, im Rockhouse Salzburg, in der Spinnerei Traun, im Komma Wörgl und mit Hilfe unseres Partners Music Incubator International auch in der Generalmusikdirektion in Graz. Die Top Acts bilden das Line Up der PLAYOFF Dates in der ((szene)) Wien Anfang 2019 bis hin zum FINAL BIG BANG im Wiener Gasometer im Mai 2019!

Neben den Preisen im Gesamtwert von 100.00€ inkl. 12.000 Euro Cash für den Sieger-Act gibt’s auch wieder spannende Publikumspreise als Draufgabe: 100% – Festival-Feeling! Und 50% der Eintrittseinnahmen für jeden Gig der teilnehmenden Bands der Planet Festival Tour!

 

Mehr über die Tour:

1.     Anmeldeformular ausfüllen

2.     Bei Fragen kontaktieren: festivaltour@planet.tt

3.     Dabei sein bei einem der QUALIFYINGS (Sep/Okt/Nov 2018) all over Austria

4.     Zu den besten Acts gehören, die bei den PLAYOFF Dates die Szene Wien aufmischen! (Jan/Feb 2019)

5.     Bei den Final Acts beim FINAL BIG BANG der Planet Festival Tour im Gasometer im Mai 2019: Festivalmosphäre, Preise, Gigs, Cash – du kannst nur gewinnen! Alles: 100% Live

Bei der Planet Festival Tour geht’s 100% live zur Sache, echt, ehrlich, fair und herzlich. Das professionelle Tour-Team sorgt für optimale Organisation, die Acts garantieren geile Gigs, und tausende Fans werden auf ihre Rechnung kommen. Für alle, die sich an den Live-Votings beteiligen, gibt’s am Schluss auch einiges zu gewinnen. Überraschung! Änderungen & Optimierungen vorbehalten. Anfragen und Vorschläge jederzeit willkommen.

INFOS / ANMELDEN: hier

KONTAKT / ANFRAGEN: festivaltour@planet.tt

Ablauf allgemein


Die Qualifyings finden im Herbst 2018 (September-November) statt.
Für Wien Niederösterreich und das Burgenland in der ((szene)) Wien.
Für Acts aus der Steiermark und Kärnten mit Hilfe unseres Partners Music Incubator International in der GMD Graz, für Acts aus Salzburg im Rockhouse Salzburg und für Acts aus OÖ in der Spinnerei Traun, sowie für Tiroler und Vorarlberger Acts im Komma Wörgl.
Pro Qualifying gibt es grundsätzlich 3 Aufsteiger. Der Veranstalter behält sich das Recht vor bei geringerer Zahl an Acts bei einem Qualifying-Termin die Anzahl der Aufsteiger zu adaptieren. Die Aufsteiger treten in den PLAY OFFs in der ((szene)) Wien an.

Bereits ab den QUALIFYINGS ist eine Jury mit an Bord und entscheidet gemeinsam mit dem Publikum (50:50) über das Aufsteigen der Acts.
Die Publikumsstimmen werden per Stimmzettel (Eintrittskarte) ermittelt.

Außerdem gibt es neben den regulären Aufstiegsplätzen in die PLAY OFF Phase auch ein Facebook Voting.

Acts, die den Aufstieg in den QUALIFYINGS ganz knapp verpasst haben, können via Wildcards vom Team in die PLAY OFFs nachnominiert werden.

Die PLAY OFFs finden im Frühjahr 2019 in der ((szene)) Wien statt.
Das Publikum sowie eine Jury entscheidet 50/50 über das Aufsteigen der Acts.
Die Aufsteiger der Play Offs spielen beim FINAL BIG BANG in der Planet.tt Bank Austria Halle

Finalgarantie für je einen Bundeslandact:
Acts die sich in der GMD Graz, im Rockhouse Salzburg, in der Spinnerei Traun, sowie im Komma Wörgl für die PLAY OFFs qualifiziert haben aufgepasst:
Sollte sich kein Act der aus den oben genannten Qualifyings kommt über die PLAY OFFs für den FINAL BIG BANG qualifizieren, dann bekommt der jeweils bestplatzierte Act von uns eine Wildcard für den FINAL BIG BANG.

Dies gilt für jede der 4 genannten Qualifying-Locations gesondert und ist uns ein besonderes Anliegen um auch Acts aus den Bundesländern eine faire Chance zu bieten.

Dieser findet im Mai in der Planet.tt Bank Austria Halle im Gasometer in Wien statt.
Das Line Up setzt sich aus den jeweils bestplatzierten der PLAYOFFs zusammen. Publikum und Jury entscheiden mit ihren Stimmen 50/50 über das Ergebnis.
Die besten Acts werden mit Preisen im Gesamtwert von rund 100.000 Euro ausgezeichnet: Studiopreise, Videodreh, Equipment, mindestens 10 Festivalslots und Gigs (Donauinselfest, Nova Rock, Hafen Open Air, etc.) sowie 12.000 Euro in Cash für die Siegerband.

Ablauf am Auftrittstag


Aus organisatorischen Gründen, und um Chaos zu vermeiden ist Pünktlichkeit oberstes Gebot! Die Get-in-Zeit hängt von der Anzahl der teilnehmenden Acts jedes Events ab, in der Regel um 14:30 Uhr. Nähere Informationen werden zeitnah vor dem Event per E-Mail an die Acts ausgeschickt.

Beim Get-In erhaltet ihr von uns ein AKM-Formular, einen Stageplan sowie ein Datenblatt.
Diese bitte ausfüllen und zur Abrechnung mitbringen.

Nach dem Get-In, werden die Tickets abgerechnet, die Kautionen zurückgezahlt/gegenverrechnet und der Ablauf des Abends vor Ort besprochen.
Um Verzögerungen zu vermeiden, einen pünktlichen Beginn und somit auch die Spielzeit von 25 min zu garantieren, müssen ALLE Resttickets inklusive dem Geld IM VORFELD selbstständig von ALLEN Actmitgliedern eingesammelt werden und bei der Ticketabrechnung vollständig und gesammelt von EINEM ACTVERTRETER vorgelegt werden.
Erst wenn dies von jedem Act erfolgt ist, kann beim anschließenden Briefing die Spielreihenfolge festgelegt werden.

… wird wie folgt festgelegt: Jener Act, welcher die meisten Karten verkauft hat, darf sich als erstes einen Slot aussuchen, danach sind die folgenden Acts am Zug.
Ausgenommen von dieser Regelung sind Acts mit Linkshänder-Schlagzeugern oder aufwendiger Instrumentierung, diesen wird aus technischen Gründen der erste oder letzte Spielplatz zugewiesen.

Zutritt zum Backstagebereich haben ausschließlich die teilnehmenden Musiker.
Aufgrund der hohen Anzahl an Acts haben Freunde, Familie etc. ausnahmslos KEINEN Zutritt.
Exklusiv für die teilnehmenden Acts stehen alkoholfreie Getränke und Snacks bereit.

Die erste Band des Abends kann nach dem Briefing mit dem Soundcheck beginnen, alle weiteren Gruppen haben je einen kurzen Linecheck vor ihrem Auftritt. Eventuelle Intros bitte an den Monitortechniker geben. Funkfrequenzen (falls ihr über Funk spielt) mit dem Monitortechniker abklären.

Je nachdem wie lange der Act zur Vorbereitung für den Auftritt braucht, müssen sich die Actmitglieder – rechtzeitig vor der beim Briefing vereinbarten Linecheck-Zeit! – im Backstagebereich vollständig einfinden und sich selbst sowie ihr Equipment für den Linecheck und den darauffolgenden Auftritt vorbereiten:
Equipment zusammenschrauben, verkabeln, Instrumente stimmen, Effektgeräte auf Funktionstüchtigkeit überprüfen, Einsingen, Umziehen, etc.
Nach der Aufforderung des Bühnentechnikers kann das gesamte Equipment auf die Bühne gebracht und ein kurzer Soundcheck (Linecheck) gemacht werden.
Anschließend stehen dem Act 25 Minuten Spielzeit für den Auftritt zur Verfügung.
Diese Spielzeit ist einzuhalten!
Gegen Ende der Spielzeit geben die Bühnentechniker Hinweise auf die noch verbleibende Spieldauer.

Um Manipulationsversuche zu unterbinden dürfen Stimmzettel nicht vorausgefüllt sein und sind nur gültig, wenn sie VOLLSTÄNDIG und LESERLICH ausgefüllt sind (inkl. Name, Adresse, etc).

In allen 3 Runden der Planet Festival Tour (QUALIFYING, PLAYOFF, FINAL BIG BANG entscheiden zu 50% das Publikum und zu 50% die Jury.
Die Tickets sind zugleich die Stimmzettel für das Publikum.
Diese müssen vollständig und leserlich ausgefüllt sein und in die Stimmzettel-Box (Standort wird durchgesagt) eingeworfen werden. Das Voting endet 5 Minuten nach Showende der letzten Band.

In jenen Runden, die für ALLE Acts ausschließlich in den Wiener Locations ausgetragen werden gibt es eine Wertungshilfe um geographisch benachteiligten Acts dennoch faire Chancen bieten zu können:
Alle Acts, welche nicht aus Wien, Niederösterreich oder dem Burgenland stammen, erhalten über Nachweis der Meldezettel der Musiker der jeweiligen Acts (Kopien eingescannt senden) bei den PLAYOFFS in der ((szene)) Wien und beim Final Big Bang in der Planet.tt Bank Austria Halle im Gasometer folgenden Bonus:

Gültige Publikumsstimmen für Acts aus Oberösterreich und der Steiermark werden mit dem Faktor 1,5 multipliziert.

Gültige Publikumsstimmen für Acts aus Kärnten, Salzburg, Vorarlberg und Tirol werden mit dem Faktor 2 multipliziert (also verdoppelt).

Acts, welche für die mitreisenden Fans einen Fanbus organisieren, erhalten gegen Rechnungsvorlage am Spieltag eine Unterstützung in angepasster Höhe ausbezahlt:

NÖ/BGLD: Euro 50,-
OÖ/SZBG/STMK: Euro 100,-
T/V/K: Euro 150,-

ZU BEACHTEN: Gültig erst ab den Play Offs in Wien Standard-Reisebus (40 Personen oder mehr)

Regeln


Jeder österreichische „Live-Act“, der über eigenes Repertoire verfügt kann teilnehmen (Coverversionen dürfen nicht mehr als 49% des live auf der Bühne präsentieren Repertoires ausmachen).
Ansonsten gibt es keine stilistischen, regionalen oder altersbedingten Einschränkungen.
Der Veranstalter behält sich das Recht vor, Acts mit fragwürdigen Inhalten (z. B. rassistisch, rechtsradikal, Gewalt verherrlichend…) und/oder extrem unsportlichem Verhalten während der Festivaltour jederzeit zu disqualifizieren.

Ab sofort kannst du dich für die Planet Festival Tour 2019 bis zum 30.Juni 2018 anmelden (Start September 2018). Die Teilnehmerzahl ist begrenzt.

ANMELDEFORMULAR ausfüllen und abschicken. Die Anmeldung wird per E-Mail bestätigt.
Bitte den Wunsch-QUALIFYING-Termin bei der Anmeldung auswählen in weiterer folge per Mail mit dem Planet Festival Tour Team abstimmen.
Unter Berücksichtigung der Wunschtermine und unseren Möglichkeiten erfolgt die Einteilung der Acts für die QUALIFYINGS.
Der fixierte Spieltermin wird jedem Act per E-Mail zugeschickt.

Da es im Sinne der Vereinigten Österreichischen Musikförderer ist mit diesem Bewerb Acts zu fördern, die professionell organisiert sind, können wir (bei noch vorhandenen Spielplätzen) nur jenen Acts eine Zusage erteilen die eine Mindestabnahme von 30 Tickets garantieren. Acts die keine Garantie zur Abnahme von 30 Tickets abgeben können, werden am Schluss bei noch vorhandenen Plätzen zugeteilt.

Die Zusage zur Mitwirkung und auch die darauf folgende Zuteilung zu den einzelnen PLAYOFF-Dates bei der Planet Festival Tour erfolgt bei Garantie zur Abnahme von 30 Tickets grundsätzlich nach dem First-Come-First-Serve-Prinzip.

KAUTION EINZAHLEN: Nach erfolgreicher Anmeldung und Fixierung eines Spieltermins ist eine Kaution in der Höhe von 70,- Euro (Kontodaten untenstehend) zu hinterlegen.
Dieser Betrag wird bei der Abrechnung am Veranstaltungstag zur Gänze rückerstattet.
Sollte der Act auf Grund widriger Umstände nicht auftreten können (Unfall, Krankheit…) wird die Kaution bei Vorlage einer ärztlichen Bestätigung rückerstattet.
Einbehalten wird die Kaution, wenn sich ein Act anmeldet und am Auftrittstag einfach nicht erscheint.

Bankverbindung: ERSTEBANK
Kontoinhaber: VÖM
IBAN: AT45 2011 1000 0970 5465
BIC: GIBAATWWXXX

Verwendungszweck: BANDNAME und BUNDESLAND / PLANET FESTIVAL TOUR
(ACHTUNG: ohne korrekt ausgefüllten Verwendungszweck können wir die Einzahlung nicht zuordnen!)

Nach der Fixierung des Spieltermins bekommt jeder Act per Post weitere Informationen sowie 60 Tickets (Eintrittskarten) für den Vorverkauf.
Weitere Tickets können zum gleichen Abrechnungsmodus angefordert werden.

TICKETPREISE:

QUALIFYING: Vorverkauf 12,- / Abendkasse 14,- Euro
PLAY OFFs: Vorverkauf 14,- / Abendkasse 16,- Euro
FINAL BIG BANG!: Vorverkauf 14,- / Abendkasse 16,- Euro

50% des Ticketpreises gehen an den Veranstalter.
50% des Ticketpreises gehen an die Band.
Die Tickets werden am Auftrittstag nach Ankunft des Acts abgerechnet.
Verkaufte Tickets sind bar zu bezahlen, nicht verkaufte Tickets zu retournieren.
Tickets die zu diesem Zeitpunkt nicht zurückgegeben werden, gelten als verkauft und müssen somit auch verrechnet werden.

BITTE BEACHTEN:
Zurückhalten von Tickets, späteres Zurückgeben, Aufkauf zur Wertungs-Beeinflussung sind nicht gestattet.
Betrugs- oder Manipulationsversuche haben eine Disqualifikation zur Folge.

BONUS TICKETS:
Pro 50 verkaufter Tickets bekommt die Band 10 Tickets zusätzlich zur Verfügung, der Erlös der Bonustickets bleibt zu 100% bei der Band.

DER VERANSTALTER stellt eine P.A.- und Lichtanlage sowie die Backline bestehend aus Schlagzeug, Mikrofone, 2 x Gitarrenverstärker und 1 x Bassverstärker (Achtung, Keyboards + Stativ sowie Turntables werden nicht gestellt, diese sind mitzubringen!).
Profi-Techniker und geschulte Bühnenhelfer betreuen die Technik vor Ort.

VON DEN ACTS MITZUBRINGEN:
Sticks, Fußmaschinen, Kabel, Instrumente – auch ein Keyboard gilt als Instrument! – und Keyboardstativ, sowie benötige Verschleißteile (Gitarrengurte, Saiten, Batterien). Bei Bedarf Amps/Tops (keine Boxen!) mitbringen.
Intros und Einspielungen auf einer beschrifteten CD/USB-Stick mitnehmen und mit dem Techniker nach dem Bandbriefing absprechen.
Eigene Effektgeräte können mitgenommen werden, wir behalten uns vor, von euch mitgebrachtes Equipment nach unserem Ermessen abzuweisen.

Der Einsatz von Pyrotechnik ist nicht erlaubt und führt im Falle von Zuwiderhandlung zu sofortiger Disqualifikation!

Wir helfen gerne weiter!
Schreibt einfach eine E-Mail an:
festivaltour@planet.tt

Presse


Gerne liefert Ihnen unser Team auf Anfrage unter festivaltour@planet.tt Infomaterial nach Wunsch!

Für alle Bands, Acts & MusikerInnen, die es bis zum FINAL BIG BANG schaffen, gibt es Preise (Studiozeit, Videodreh, Festivalslots, Einkaufsgutscheine, Equipment,…) im Gesamtwert von 100.000 Euro.

Die von Publikum und Jury gewählten Champions der Planet Festival Tour kassieren den Hauptpreis von

12.000 EURO IN BAR

Außerdem befinden sich Vertreter renommierter Festivals (Donauinselfest, Hafen Open Air, Nova Rock, etc.) im Publikum und/oder Jury, die sich – unabhängig von der Platzierung – einen Lieblingsact für einen Slot auf ihrem Festival aussuchen.

Informationen über die Preise für die Top Acts und die Publikumspreise beim FINAL BIG BANG werden auf unserer Facebook-Seite veröffentlicht.

Unsere Sponsoren

Wir danken unseren Partnern & Sponsoren


Peavey

Peavey

Wir freuen uns über Ihre Anfrage an festivaltour@planet.tt

Alle Termine

Hier geht’s ab:


to be announced

to be announced

Melde dich jetzt an!

Wir melden uns in Kürze bei dir.

Anmeldung bitte vollständig ausfüllen! *) = Pflichtfeld


DATEN ZUR BAND

AKM-Mitglied   NeinJa

ANSPRECHPARTNER

  Hiermit erkläre ich mich mit den Regeln der Planet Festival Tour einverstanden.
Einfach das Kontrollkästchen anklicken!

Unsere Locations


Szene Wien Logo Rockhouse Salzburg Logo Spinnerei Traun Logo Komma Wörgl Logo Generalmusikdirektion Graz Logo Music Incubator International Logo Planet.tt Bank Austria Halle Logo

Auch diese Saison rocken die teilnehmenden Acts der Planet Festival Tour die geilsten Locations Österreichs! So spielen alle Bands und Solointerpreten aus Wien, Niederösterreich und dem Burgenland in der altwürdigen Kultlocation ((szene)) Wien auf. Acts aus der Steiermark und aus Kärnten feiern ihre musikalische Party auf der Bühne der GMD und das mit phantastischer Unterstützung unseres Partners MI2 (Music Incubator International). Eine geile Stimmung ist auch im Rockhouse Salzburg garantiert, wenn die Salzburger Teilnehmenden der Planet Festival Tour ihr Können unter Beweis stellen. In der freshen Spinnerei Traun geben sich die besten Nachwuchs-Acts aus Oberösterreich die Klinke in die Hand und im Komma in Wörgl geben alle Bands aus Tirol und Vorarlberg mal so richtig Gas.

Die Aufsteiger der Qualifyings rittern dann in den Playoffs in der ((szene)) Wien um den Einzug ins Finale. Beim Final Big Bang in der Planet.tt Bank Austria Halle im Wiener Gasometer bleibt kein Beat ungespürt, kein Sound ungehört und kein Head ungebangt, wenn die Creme de la Creme der österreichischen Live-Act-Szene alles gibt um sich zum „Champion der Planet Festival Tour zu krönen.

Unsere Jury


Moni Kit

Radio Orange 94.0 FM | AUDIOGATE – Verein zur Förderung österreichischer Musik | OKTO TV
Gründerin und Obfrau von „AUDIOGATE – Verein zur Förderung österreichischer Musik“ Moderation und Akquirierung bei „New Born- Die Bands von Morgen“ – Radio Orange 94.0 FM Moderation und Regie- sowie Kameraführung bei „In the basement“ – „OKTO TV“

Meine musikalische Laufbahn begann mit 15 Jahren als Gospelsängerin der „Favorythm Gospel Singers“ und setzte sich danach als Frontfrau bei diversen Bandprojekten fort, zuletzt mit der Band „Colored Cubes“. Seit 2013 fungiere ich als Moderatorin und Organisatorin der Radio-Sendung „Newborn – Die Bands von Morgen“ bei Radio Orange. Anfang 2017 gründete ich den Verein „Audiogate“, um Newcomerbands zu unterstützen. Selbige werden seither medial durch unsere Radio- sowie unsere Fernsehsendung „In the basement“ auf OKTO TV“, diverse Konzertberichterstattungen, sowie durch unsere halbjährlich organisierte Konzertreihe „Vienna Rock On“ gefördert. Der Leitspruch dieser Reihe heißt „Gute Musik zum guten Zweck“, so wir immer einige österreichische Bands auf diverse Bühnen der Wiener Veranstaltungs-Szene bitten um den Gesamterlös danach an karitative Einrichtungen zu spenden.

Welche Voraussetzungen sollte eine Band bzw. ein/e Musiker*in zur Planet Festival Tour mitbringen? Die Bands sollten in erster Linie ECHT sein; Spaß an der Sache haben, fähig sein selbiges auch auf der Bühne unter Beweis zu stellen.

Was ist für dich ein No-Go bei einer Band bzw. einem/einer Musiker*in bei der Planet Festival Tour? Unprofessionelles Verhalten ist für mich persönlich ein definitives „No-Go“. Nervosität ist durchaus legitim, nur sollte die Band so gut zusammenspielen, dass eventuelle Fehler gut überspielt werden.

Kurt Herran

WestPoint – das Konzert- und Szenemagazin Westösterreichs
Chefredakteur und Herausgeber von WestPoint, Journalist, Werbegrafiker

Meine ersten musikalischen Sporen verdiente ich mir als Keyboarder vor langer Zeit. In meiner zweiten Band brachte ich mich mit Gitarre und Gesang ein. Darüberhinaus war ich im Veranstaltungsbusiness tätig.
Aktuell entsteht gerade wieder ein Bandprojekt, aber seit über 25 Jahren ist mein Konzertmagazin bzw. die Szeneplattform WestPoint der Mittelpunkt meines Schaffens.

Welche Voraussetzungen sollte eine Band bzw. ein/e Musiker*in den Playoffs mitbringen? Da ich einen Faible für Liveperformance habe, ist für mich die Bühnenpräsenz wichtig und dass mit Herz und Energie gespielt wird. Das Feeling muss passen und rüberkommen! Ich muss das spüren können – ungeachtet, ob es meinem Musikgeschmack entspricht .

Was ist für dich ein No-Go bei einer Band bzw. einem/einer Musiker*in den Playoffs? Lustlosigkeit oder aber heillose Selbstüberschätzung .

 

Patrick Prömer

Red Monitors Management OG
Gründer/Geschäftsführer/
Booker/Bandmanager 

Nach meinem abgeschlossenen Wirtschaftsstudium suchte ich eine Herausforderung mich nebenberuflich zu beschäftigen. Im Mai 2016 begannen meine ersten Erfahrungen im Management, mit dem eigenen Projekt Red Monitors. Gründung der Firma Red Monitors Management OG wurde im Februar 2017 vollzogen. Aktuell arbeiten wir mit sieben Bands/Musikprojekten aus vier Bundesländern zusammen. Meine Schwerpunkte befinden sich in der Organisation von Eigenevents, Booking, und der wirtschaftlichen Führung des Unternehmens.

Welche Voraussetzungen sollte eine Band bzw. ein/e Musiker*in den Playoffs mitbringen? Musikalische Glanzleistungen vermischt mit einem Auftritt der stimmig scheint.

Was ist für dich ein No-Go bei einer Band bzw. einem/einer Musiker*in den Playoffs? Wenn eine Band es nicht schafft das Publikum abzuholen.

Markus (Max) Bieder

Tonladen Studios
Produzent & Inhaber 

Der gebürtige Salzburger Markus Bieder startete seine musikalische Laufbahn mit 16 in seiner ersten Band  „Out of Millions“ als Keyboarder. Die Liebe zur Gitarre ließ nicht lange auf sich warten. Projekte wie the Chicken Shake, Monkeys Houseband, Alle Achtung, 42 & the Hitchhikers,… kann der nun Produzent und Inhaber des Tonladen Studios zu seinen Referenzen zählen. Mit Paris Paris – Klimmstein ft. Stings Sohn Joe konnte der 2. Platz der Austrian Top 40 erreicht werden.

Welche Voraussetzungen sollte eine Band bzw. ein/e Musiker*in den Playoffs mitbringen? Volle Energie an der Rampe!

Tom Chloupek

Kiwisound
Geschäftsführer

In den letzten 10 Jahren habe ich für eine Vielzahl an Bands deren tolle Produktionen aufgenommen und gemischt. Studioarbeit ist ein wesentlicher Bestandteil für das Fundament einer erfolgreichen Karriere. Mit einer Band daran zu arbeiten ist großartig!

Welche Voraussetzungen sollte eine Band bzw. ein/e Musiker*in zur Planet Festival Tour mitbringen? Eine Show welche die Zuseher daran hindert von der Bühne wegzusehen oder wegzuhören.

Was ist für dich ein No-Go bei einer Band bzw. einem/einer Musiker*in bei der Planet Festival Tour? Wenn eine Band über ihre Verhältnisse spielt. Dann macht das keinem in der Halle Spaß!

Patrick Meerwald

Helden der Freizeit
Resortleiter Musik

 

Musik begleitet mich schon immer und nimmt mich jedes Mal auf eine spannende Reise mit. Sie brachte mir viele unvergessliche Erinnerungen: Unter anderem konnte ich Ex-Beatle Paul McCartney am Rasen des Happel Stadions, die Metal Urgesteine Black Sabbath in auf den Pannonia Fields am Nova Rock aus nächster Nähr, das kongeniale Duo Paul Simon und Sting gemeinsam auf einer Bühne, den Meister des Scat Gesangs Al Jarrreau in der ersten Reihe und viele viele weitere großartige Acts sehen.

Diese Erinnerungen prägten mich und werden mich noch weiter prägen. Seit ich Anfang 2016 zu den Helden der Freizeit gestoßen und dort für das Musikressort verantwortlich bin, hat sich mein Musik-Hörizont nochmal um ein Vielfaches erweitert.

Bei mir Zuhause habe ich ein volles CD-Regal, mit Musikern aus allen möglichen Genres. Jede einzelne davon erzählt mir immer eine neue Geschichte. Hoffentlich folgen in meinem Leben noch viele mehr.

Ganz ehrlich, ich wüsste gar nicht, was ich ohne Musik wäre.

Welche Voraussetzungen sollte eine Band bzw. ein/e Musiker*in den Playoffs mitbringen? Ihr solltet mit Leidenschaft und Freude an die Sache herangehen und es schaffen, dass der berühmte Funken auf euer Publikum überspringt. Mich freut es auch immer, wenn Bands nicht zu glatt gebügelt, sondern Ecken und Kanten haben, die sie einzigartig machen. Traut euch etwas, seid kreativ! Eine Portion Selbstironie hat noch niemandem geschadet.

Was ist für dich ein No-Go bei einer Band bzw. einem/einer Musiker*in den Playoffs? Übertriebenes Posertum und eine kein Bock-Mentalität ertrage ich absolut gar nicht.

Güther Moschig

„Pop für Erwachsene“ in Wörgl und Popkonzerte
Veranstalter

Kunsthistoriker und Ausstellungskurator im Bereich Moderne und zeitgenössischer Kunst. Seit 30 Jahren auch Veranstalter von Popkonzerten. Seit 20 Jahren Durchführung der Konzertreihe „Pop für Erwachsen“ in Wörgl. Pop abseits von Heilsversprechen jeder Art.

Welche Voraussetzungen sollte eine Band bzw. ein/e Musiker*in zur Planet Festival Tour mitbringen? Einen abgeschlossenen Selbstfindungsprozess.

Jeremy Lentner

Learn to Rock Musicschool in Kufstein
Leiter der „Learn to Rock Musicschool“, Gitarrenlehrer, Basslehrer, Bassist bei der österr. Hard-Rockband Midriff und freiberuflicher Musiker, Booking Agent, Veranstalter sowie Tour- und Bandmanager

In den letzten 10 Jahren ist Jeremy vielseitig im Musikgeschäft unterwegs. Als Gitarren- und Basslehrer unterrichtet er alle Altersstufen in seiner eigenen, privaten Musikschule Learn to Rock in Kufstein. Spielte unzählige Gigs mit seiner Hard Rock Band Midriff im In- und Ausland und kennt die Business Seite des Musikgeschäfts als Booking Agent, Veranstalter sowie Tour- und Bandmanager.

Welche Voraussetzungen sollte eine Band bzw. ein/e Musiker*in zur Planet Festival Tour mitbringen? Die Band bzw. der/die Musiker sollten auf jeden Fall Freude an der Musik ausstrahlen und richtig „Bock“ haben, auf einer Bühne zu stehen.

Was ist für dich ein No-Go bei einer Band bzw. einem/einer Musiker*in bei der Planet Festival Tour? Eine arrogante Haltung gegenüber der Jury, dem Publikum und anderen mitwirkenden Bands. Unpünktlichkeit beim Get In und bei den Spielzeiten – alles Dinge, die einem im Musikerleben nicht wirklich weiterhelfen werden.

Marie-Therese Goiser

MAGO KLANGATELIER. Musik und Kunst in Wien.
Geschäftsführerin von MAGO KLANGATELIER und Gründerin wie Obfrau des Vereins BETONT – Verein zur Förderung kreativer Freizeitgestaltung. Mitglied des Vereins AUDIOGATE – Verein zur Förderung österreichischer Musik (Radio Orange 94.0 FM und OKTO TV).

Seit meinem 15. Lebensjahr Klavierlehrerin und jetzt Musikpädagogin für Klavier und Gesang sowie Leiterin des MAGO KLANGATELIERS. Das MAGO KLANGATELIER beschreibt die Schule meiner langjährigen Musikpädagogik, die vor allem das selbstständige Erlernen von neuen Techniken in den Fokus rückt. Ein Verständnis für die Multisensorik unseres Musikerlebens weiterzugeben ist mir besonders wichtig. Meine Haupttätigkeit umfasst eine Bandbreite von Bereichen wie z.B. die Lehrtätigkeit (Klavier, Gesang, Komposition, Konzeption, Acrylmalerei etc.), Musikkomposition (vorrangig Klaviermusik), Aufnahmen von Stücken zu Analysezwecken im Unterricht, Erstellen von pädagogischem Material (Notensammlung). Weitere Infos hier: www.klangatelier.at. Im Rahmen des Vereins AUDIOGATE kümmere ich mich hauptsächlich um den Audioschnitt von Konzertberichten, für welche ich auch gerne selbst Kritikerin bin in den Lokalen von Wien. Weitere Infos hier: www.audiogate.co.at. Ich freue mich den Musiker*innen der Planet Festival Tour mit meinem Wissen zur Seite zu stehen und die Bands von Österreich fördern zu können.

Welche Voraussetzungen sollte eine Band bzw. ein/e Musiker*in zur Planet Festival Tour mitbringen?
1. Überzeugung und Leidenschaft für die Musik, die du präsentierst.
2. Musikalisches Know-How, das auch zu Überraschungen in der Jury einlädt.

Was ist für dich ein No-Go bei einer Band bzw. einem/einer Musiker*in bei der Planet Festival Tour?
1. Nicht authentisch sein. Damit kommt leider niemand durch auf einer Bühne. Damit ist die Zwischenmoderation gemeint.
2. Nicht geübt zu haben.

Patrick Freisinger

Dachboden Records
Studio-Gründer 

Der gebürtige Steirer legte schon früh den Grundstein für eine musikalische Laufbahn. Neben Schlagzeug und Gitarre erlernte Patrick auch Bass und Klavier und widmete sich dem Gesang um seinen musikalischen Ideen freien Lauf lassen zu können.

Mit seiner ersten Band „Days In Paradise“ erreichte der damalige Teenager auch seine erste Chartplatzierung und durfte über Jahre hinweg mehrere Hundert Konzerte spielen.

Mit seiner neuen Band „Kompass Nord“ gelang erneut der Sprung in die Charts. Nebenbei ist der Vollblutmusiker auch als Bassist bei „Alle Achtung“ aktiv.

Als Produzent war Patrick u.a. auch für das Vocal Recording des „Turbobier“ – Albums „Das Neue Festament“ verantwortlich, welches auf Anhieb Platz 1 der österreichischen Charts erreichte. Zusätzlich drückte er auch noch weiteren Produktionen von Chris Magerl, Alles Mit Stil, Uwe Schmidt, Stefan Thaler oder Vida Noa seinen Stempel auf.

Mittlerweile hat sich der Workaholic seinen Traum vom eigenen Studio erfüllt und schraubt bei „Dachboden Records“ in gemütlicher Atmosphäre mit Künstlern an den Hits von Morgen und natürlich auch weiterhin an neuen Songs für seine Band Kompass Nord.

VIDA NOA

VIDA NOA
Singer/Songwriterin

Für die „Indie Pop” – Sängerin Vida Noa war das Jahr 2017 ein Meilenstein! Mit zwei Nummer 1 – Singles im Lokalradio „Soundportal“ setzte sie ein Ausrufezeichen hinter ihre Singer/Songwriter Qualitäten und gehört zweifellos zum Besten das Östereich in diesem Genre zu bieten hat. Ebenfalls in 2017 gewann Vida Noa den 2017 Fender Paramount Singer/Songwriter Contest wo sie sich gegen 760 Konkurrenten aus ganz Europa durchsetzen konnte. Bereits als Schülerin begann Vida Noa Songs zu schreiben und diese auch live zu performen. Ihre Hingabe an die Musik gepaart mit viel Talent und Focus lassen Musik – Profis in Österreich Deutschland, England und den USA aufhören und man wird sicherlich noch viel von diesem Ausnahmetalent hören. Ob bei Auftritten auf dem legendären Augartenfest und dem Styrian Sounds Festival in ihrer Heimatstadt oder der ausverkauften “TV Noir” show in Berlin’s Admiralspalast, zusammen mit Glen Hansard and Clueso, Vida Noa weiss genau wie sie ihr Publikum fassen kann, egal ob vor 10 oder 1000 Fans.

Roman Bischof

FLOYDDIVISION
Projektleiter | Musiker | Bandmanagement | Booking
Weiters: Veranstalter | DJ

46 jähriger geborener Wiener der als Sozialpädagoge und Projektleiter in einem Arbeitsintegrationsprojekt für das Sozialministerium rockt.
Leidenschaftlicher Progressive Rock Liebhaber der Bands wie Pink Floyd , Genesis, Porcupine Tree, Archive oder auch Marillion hemmungslos verfallen ist. Ausgebildeter Schlagzeuger und Sänger und seit über 30 Jahren in verschieden Formation tätig. Als musikalisches Hauptprojekt bei Floyd Division – The Austrian Pink Floyd Show als Sänger und im Management / Booking tätig. Viele Konzerte im In und Ausland, im speziellen Österreich, Deutschland, Schweiz , Belgien und Italien stehen auf der Referenzliste ( z.B.: Gasometer Wien, Simm City, Szene Wien, Radio Kulturhaus, Seebühne Kriesbtein – Dresden, Spirit of 66 – Belgien usw.). Nebenbei auch als Veranstalter in Wien, speziell im Bereich Progressive Rockmusik und als DJ tätig. Im Bereich DJing als Veranstalter (Club Camera , Rote Bar Volkstheater, Jazzclub, Porgy & Pess ) sehr umtriebig.

Welche Voraussetzungen sollte eine Band bzw. ein/e Musiker*in zur Planet Festival Tour mitbringen? Spielwitz und Spielfreude sowie Leidenschaft und Herz für die Musik. Ein Band zwischen Bühne und Publikum erzeugen und versuchen das Publikum abzuholen. Eine prof. Bühnenpräsenz und positive Ausstrahlung schadet nie. Spaß an der Sache und die Möglichkeit als Sprungbrett zu nutzen, sich einem größerem Publikum zu präsentieren.

Was ist für dich ein No-Go bei einer Band bzw. einem/einer Musiker*in bei der Planet Festival Tour? Ein komplett unvorbereiteter Auftritt und unkontrolliertes – alkoholisiertes Rock & Roll Gehabe auf der Bühne.

Katharina Pail

Metalheads Nettingsdorf
Vorstand

Ich bin seit 2016 im Vorstand des Vereins Metalheads Nettingsdorf wir veranstalten einmal im Jahr ein Charity Festival bei dem wir jungen Musikern/Bands die Chance geben Auftrittserfahrung zu sammeln.

Welche Voraussetzungen sollte eine Band bzw. ein/e Musiker*in zur Planet Festival Tour mitbringen?
Die Band/ der-die Musiker*in sollte die Zuschauer mitreißen und berühren mit Ihrer Musik.
Ganz wichtig finde ich nicht nur die Musikalischen Leistungen sondern auch die Lyrics die zum nachdenken anregen oder einen berühren sollten

Was ist für dich ein No-Go bei einer Band bzw. einem/einer Musiker*in bei der Planet Festival Tour? Wenn die Band/der-die Musiker*in die Zuschauer nicht beeindrucken können und keine Stimmung aufkommt.

Unser Moderator


Moderation

© Bernhard Mayr

Titus Vadon als Zeremonienmeister bei der Planet Festival Tour

Titus Vadon ist als Musiker ja nicht ganz unbekannt, ist er doch seit den 80-er Jahren als Schlagzeuger und Sänger in der Musik- und Showszene unterwegs. Er war z.B. Mitglied der Gruppen Jesus Messerschmitt, Russkaja und das Balaton Combo. Als einfacher Schlagzeuger begleitete er Günter „Mo“ Mokesch, Brunner & Brunner, Wolfgang Ambros, EAV um einige wenige zu nennen.

Gegenwärtig ist er Musikalischer Leiter und Schlagzeuger bei Drew Sarich und dem Endwerk Orchester und bei Nadja Maleh’s neuem Musikprogramm, das 2018 Premiere hat. Auch eigene neue Projekte hat er am Start, Polkagott und die Lasso Brüder. Beide Projekte bedient er als Sänger und Schlagzeuger. Doch als Sprachgewandter Entertainer ist er auch kein unbeschriebenes Blatt. So eröffnete und beendete er als Zeremonienmeister 6 Jahre lang die Gruppe Russkaja. 125 mal eröffnete er mit seinen Ansagen die Fernsehshow „Willkommen Österreich“. Bei das Balaton Combo sprach er sich auch die Lippen Wund um das geneigte Publikum zu erfreuen.

Bei der Planet Festival Tour ist er als Moderator seit 5 Jahren dabei. Die ersten 4 Jahre moderierte er spaßig in der Figur Walter, und nun als er Selbst. Spaßig, Freudvoll und kompetent, wie es auf Grund seiner Jahrzehnte langer Erfahrung auch nicht anders sein könnte. Er verleiht der Planet Festival Tour neben den herausragenden Performances der Musikgruppen eine kurzweilige Würze. Spannend, informativ und witzig führt er durch den Abend, in dem er mit den einzelnen Protagonisten der Bands Interviews führt und dadurch Wissenswertes und manchmal auch Hintergrundinformationen ans Tageslicht führt, mit denen wir gar nicht gerechnet hätten.

Sei dabei, und Titus wird mit Dir sein!

Kontaktiere uns


Planet Music & Media Veranstaltungs- & VerlagsgmbH.

Guglgasse 8, 1110 Wien